Samstag, 24. März 2012

Messe - Gedanken

Heute ein paar Gedanken zur h&h Cologne!

Es ist schon ein bißchen aufregend, wenn man zum ersten Mal mit eigenen Karten zur Messe fährt und dann mit erhabenem Gefühl ;;))) zum Eingang schreitet.
Und dann kommt der erste Streich: wie immer wird man mit Schönheiten überflutet. Natürlich ist es immer Geschmacksache was so gefällt, aber man muß sich schon sehr beherrschen beim Einkaufen . Jeder will ja seine Ware an den Mann, bzw. die Frau d.h. in unserem Fall,
 die kreative Frau bringen. Und Ihr wißt ja, das kreative Frauen aus (fast ) allem etwas machen können !!
Es gab Wolle, Wolle, Wolle !!! Von Amerikanisch, über Italienisch, Japanisch, Englisch, Ukrainisch, Holländisch, zu Dänisch, Norwegisch, Schwedisch und zu guter Letzt auch Deutsche Wolle. Super Qualitäten und wunderschöne Farben.
 Natürlich gab es auch was für Augenkrebs ;;))) !! Neonfarben !! Mit und ohne Glitzer !! Hillfffeeee.......
Am schönsten fand ich die Garne aus Dänemark, mit harmonischen Farben und kuscheligen Fasern. Da sind die Gehirnwindungen mit dem Designerschwerpunkt schon in Köln in Arbeit geschickt worden.
 Ich hätte gern ein paar Sponsoren gehabt !!! Na ja der Esel aus dem Keller hat halt noch Urlaub !!
Knöpfe, Stoffe, Stickereien und Zubehör stach uns in die Augen, und füllten zu guter Letzt auch noch die zahlreichen Tüten, die man überall bekam. Es wurde ganz schön schwer !!!
Dann der zweite Streich: nach dem wir die erste Halle geschaft hatten, taten mir schon die Füße weh.
 Nur lag noch eine Halle vor uns ;;))) Außerdem hätte man eine brauchbare Catering- Dame gern gesehen, die auch noch bezahlbare Ware anbietet.
Aber Frau sorgt ja ein bißchen vor, so mit Apfelstückchen ( meine mitgefahrene Tochter fühlte sich an den Kindergarten erinnert) und Wasserfläschchen ! Bei Mirjam Tegels und Ihrem Mann Frans, haben wir uns dann eine kleine Auszeit genehmigt. Mit grünem Tee und holländischen Schokoeiern beschenkt, durften wir am Schnellstrick- Wettbewerb teilnehmen. Leider hat es nicht ganz zum Tagessieg gereicht, mit 214 M. (oder so ??) wurde ich um 10 M. in drei Min. geschlagen. Nächstes Jahr vielleicht wieder !!
Am schönsten finde ich aber immer wieder, wenn man an einigen Ständen schon wie alte Bekannte begrüßt wird, besonders von Fam. Tegels. Es ist Balsam für die Seele zwischen all der "Verkaufsgespräche" und Geschäftsmäßigkeit. Die geliebte Kreativität fehlt manchmal !!!
Trotzdem haben wir einige Ideen mitgenommen und auch Kontakte geknüpft. Alles in Allem war der Tag interresant und befruchtend.
Laßt Euch überraschen, was aus den Ideen wird, LG Uschi
Mitbringsel


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen